Britta Drewes

Britta Drewes

Nach Abschluss meiner Ausbildung als Logopädin 1994 in Marburg / Lahn habe ich im Neurologischen Zentrum in Bad Segeberg gearbeitet. Von 1996 bis 1998 war ich in einer freien Praxis in Hamburg angestellt.

Seit 1999 arbeite ich als selbstständige Logopädin in Seevetal und habe 2001 mit Ulrich Kaune eine Logopädie-Praxis gegründet.


Fortbildungen:

2016
- Theorie und Praxis der Dysphagietherapie (Anne Ortlepp)
- TOLGS Seminar – Therapie mit optimiertem Lautgestensystem (Isolde Wurzer)

2015
- Diagnostik und Therapie von leichten bis schwersten Dysphagien – Aufbaukurs (Yasmin Krischock)
- Verbale Entwicklungsdyspraxie – Diagnostik und Therapie nach VEDIT (Dr. Anne Schulte-Mäter)

2014
- Praxisworkshop Syntax-Morphologie-Therapie mit PLAN (nach Siegmüller & Kauschke) (Jeannine Schwytay)

2013
- Die Entdeckung der Sprache – Entwicklung, Auffälligkeiten, frühe Erkennung (Dr. Barbara Zollinger)

2012
- Ein neurophysiologischer Diagnostik- und Therapieansatz zur orofacialen Dysfunktion (OFD) (Silke Roddewig)

2011
- Elternarbeit und Elternberatung in der therapeutischen Praxis (Michaela Beyer)
- LRS-Therapie – Methoden, Material, Fallbesprechungen (Bente von der Heide)

2010
- Modellorientierte Lese-Rechtschreib-Störung - der rote Faden in Diagnostik und Therapie (Bente von der Heide)
- Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS). Möglichkeiten einer frühen Erfassung und Intervention (Manfred Flöther)

2009
- Autismus-Spektrum-Störungen (Barbara Rittmann / Autismus-Zentrum Hamburg)
- Refresher-Kurs - Grammatik, Lexikon-Semantik, Phonologie (Julia Siegmüller)

2008
- Wortfindungsstörungen (Julia Siegmüller)
- Kindlicher Wortschatzerwerb und seine Störungen (Julia Siegmüller)
- Dysgrammatismus II (Julia Siegmüller)

2007
- Modellorientiertes Vorgehen bei aphasischen Wortverarbeitungsstörungen (Henrik Bartels)
- Dysgrammatismus I (Julia Siegmüller)

2006
- Lese-Rechtschreibstörungen – Aufbaukurs (Dietmar Wenzel)

2005
- Lese-Rechtschreibstörungen – Grundkurs (Dietmar Wenzel)

2004
- Logopädische Therapie bei LKG-Spalten / Rhinophonie (Ute Kaiser)
- Mundfunktionstherapie – Diagnostik und Fördermöglichkeiten im interdisziplinären Vergleich der Konzepte Castillo-Morales und Padovan (Petra Schuster)

2003
- Artikulations- und/oder Phonologische Störungen? (Annette Fox)

2002
- Der handlungsorientierte Therapieansatz (HOT) (Dr. Irina Weigl, Marianne Reddemann-Tschaikner)
- Kindliche Dyspraxie (Cornelia Reuß)

2001
- Das Castillo-Morales-Konzept unter besonderer Berücksichtigung des orofacialen Bereiches (Dr. Heike Korbmacher, Dr. Heinz Hoyer, Jörg Prüss)
- INSEL für KINDER Teil II, Integrative Sensomotorische Logopädie für sprachentwicklungs-
verzögerte Kinder (Petra Schuster)

2000
- INSEL für KINDER Teil I, Integrative Sensomotorische Logopädie für sprachentwicklungs-
verzögerte Kinder (Petra Schuster)

1999
- Dysarthrophonie (Helga Breitbach-Snowdon)

1998
- Sprechapraxie – Grundlagen, Diagnostik, Behandlungsverfahren (Dr. Wolfram Ziegler)
- Praxis der SEV-Therapie I & II basierend auf der Sensorischen Integration (Susanne Renk)
- Aphasietherapie-Einführung in MODAK (Dr. Luise Lutz)

1997
- PNF bei Facialisparese (Rolf Rosenberger)
- Logopädische Befunderhebung bei Lese-Rechtschreibschwäche (Krista Wucher)

1996
- Atem-, Stimm- und Sprechtherapie nach dem Bobath-Konzept (Silke Roddewig)
- Logopädische Frührehabilitation nach Schädel-Hirn-Trauma in Anlehnung an das Bobath-Konzept (Silke Roddewig)